Grundschule Altenlingen
                                                                                                                                                                                              Forstweg 5    49808 Lingen (Ems)    Telefon: 0591-963980 Fax: 0591 9639820  info@grundschule-altenlingen.de
 
 

Theaterprojekt "Mein Körper gehört mir"

 Alle zwei Jahre führen wir gemeinsam mit der Theaterpädagogischen Werkstatt aus Osnabrück das Projekt „Mein Körper gehört mir!“ an unserer Schule durch. Das Theaterstück richtet sich an die dritten und vierten Klassen und ist ein Präventionsprogramm gegen sexuellen Missbrauch.

Dreimal im Abstand von jeweils einer Woche spielen zwei Theaterpädagogen Alltagsszenen, in denen körperlichen Grenzen überschritten werden. Das Ziel dieses Programmes ist es in erster Linie, Kinder für das Thema zu sensibilisieren, ihnen Handlungsalternativen und Hilfsmöglichkeiten an die Hand zu geben und sie damit stark zu machen.

Dabei lernen die Kinder, ihre Gefühle einzuschätzen und ihren Körper als ihr Eigentum zu erleben. Sie werden dazu befähigt, Gefahrensituationen besser einzuschätzen, zu überdenken und über die Situation zu sprechen. Außerdem können sie zwischen Ja-Gefühlen und Nein-Gefühlen unterscheiden. Wann habe ich Ja-Gefühle? Was mache ich, wenn ich ein Nein-Gefühl habe? Wie kann ich Hilfe bekommen? Hierzu werden drei Fragen erarbeitet, die Entscheidungshilfen für fragwürdige Situationen geben:

 

1.   „Habe ich ein Ja- oder Nein-Gefühl?“

2.   „Weiß jemand, wo ich bin?“

3.   „Bekomme ich Hilfe, wenn ich Hilfe brauche?“

 


 

 

Mit Hilfe dieser Fragen fällt es leichter, neue Situationen einzuschätzen, denn wenn nur eine dieser Fragen bereits mit NEIN beantwortet wird, darf bzw. soll auch NEIN gesagt werden.

Außerdem lernen sie, dass sie selbst in gewissem Maße für ihre eigene Sicherheit mitverantwortlich sind. Wichtig ist hier die Bewusstseinsschaffung, dass immer der Täter oder die Täterin Schuld hat und nicht das Kind, dem sexuelle Gewalt widerfahren ist.

Die Kinder der vierten Klasse waren mit Begeisterung, großem Interesse und Engagement dabei. Am meisten Spaß hat ihnen der Körper-Rap gemacht, mit dem jede Stunde die verschiedenen Inhalte der Theaterblöcke noch einmal aufgegriffen wurden.

Wir freuen uns sehr, dass dieses wichtige Thema mithilfe dieses Projektes, trotz der erschwerten Pandemiebedingungen, im Schuljahr 2020/021 erfolgreich vermittelt werden konnte.